Archiv für November 2015

#senfdazu10

FC St. Pauli – Fortuna Düsseldorf 4:0

Es gibt so diese Abende, da passt einfach alles zusammen. Im April hatten wir schon so einen (auch gegen die Fortuna). Auch damals hatte unser Gast die große Chance in Führung zu gehen und Minuten später machen wir das 1:0, Fortunas Abwehr zerfällt in Einzelteile und wir nutzen alles gekonnt aus. Das war übrigens auch ein Montag und für uns bedeutete dieser Sieg, nach der bitteren Niederlage in Berlin, die Weitergabe der roten Laterne an Aalen und gaaanz viel Hoffnung. Mit dem Sieg von gestern haben wir nun bereits einen Punkt mehr als im April. (Ist das noch eine Momentaufnahme? Na! Na! Na! Wer bekommt denn da Höhenluft? Schreib lieber was Bodenständiges!!) Wir haben jetzt 14 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und 14 Punkte fehlen uns noch zur magischen Marke.

Leider hat der Kamillentee vom Spiel gegen Freiburg nicht die erhoffte Wirkung gehabt und einer Lungenentzündung stand nichts mehr im Wege. Nun liege ich bereits die dritte Woche auf dem Sofa und habe sowohl Breaking Bad, als auch (fast) alle sehenswerten Trilogien der Filmgeschichte durch (Ich bin offen für Empfehlungen). Zu sowas hat man ja sonst nie Zeit. Blöd nur, dass am letzten Wochenende eigentlich ein Trip nach Glasgow zu Celtic – Aberdeen geplant war. Flüge sind nun verfallen. Nach Glasgow geht es ein andernmal, aber das Fussballherz hat heftig geblutet. Aus Langeweile habe ich bereits einen bwin-Account angelegt (gestern natürlich auf St. Pauli gesetzt) und einen ganzen Stapel neuer Bücher bestellt. Jaja, es geht schlimmer, ich weiß, aber man vereinsamt schon etwas.

So. Genug ausgeheult – zum Spiel:
Nachdem die Idee zum Heimsieg gegen Freiburg zu gehen, nicht so richtig gut war, konnte ich mich gestern disziplinieren und habe brav zuhause geguckt. Das Fenster zu und den Fernseher schön laut, damit man auch ja nichts vom Stadion hört. Düsseldorf hat in meinen Augen so etwas wie eine „Startruppe“ in der 2. Liga. Rensing, Haggui, Bellinghausen (war der nicht mal Stürmer?), Demirbay, Koch, Ya Konan, dazu noch Madlung und Schmitz auf der Bank. Da ist sogar einiges an internationaler Erfahrung mit dabei. Insgesamt ein Riesenpotenzial, aber in der Mannschaft scheint es nicht so richtig zusammen zu passen. Wer ist da nochmal Sportdirektor? Nein, das war fies, solange ist Azzouzi ja noch gar nicht da… Das Spiel ist von Anfang an sehr schwungvoll und ich sehe leichte Vorteile bei uns. Buballa packt eine Premier League-Flanke aus und die vollstreckt Thy in immer geahnter Stürmermanier. Danach ist Düsseldorf dann schon am Ende. Nebenbei spielen wir aber unsere beste Halbzeit der Saison. Ich kann mich nicht erinnern, wann wir das letzte Mal so viele Großchancen hatten. Choi, Thy, Ratsche und Maier sind jeweils nochmal allein vorm Tor. Nach einem herrlichen Freistoßtrick dann das zweite Tor von Thy. Die Düsseldorfer gehen nur mit 0 – 2 in die Halbzeit und wissen gar nicht wieso.

In der 2. Halbzeit wird der Stiefel dann gekonnt runtergespielt. Das zeugt von Selbstvertrauen. Schön, dass wir sowas können. Nach dem Motto „was einmal geht – geht zweimal“ wurde dann zum 3 – 0 wieder ein Freistoßtrick ausgepackt. Wie gesagt, es gibt so diese Abende. Das vierte ist dann technisch von Ratsche und Thy einfach gut. Meine Laune ist gigantisch und lässt mich die „Expertenmeinung“ von Stefan Schnoor und Kommentare wie „St. Gaudi“ bei Sport1 gekonnt überhören. 4 – 0! Tabellenplatz 2!

Was noch? Zu N(O)lympia ist alles gesagt. Ich sehe jeden Cent, welcher bisher in die Bewerbung reingesteckt wurde, als verschwendet an, da Hamburg momentan Wichtigeres zu tun hat. Das hat auch mit dem Zusammenkommen von Menschen aus verschiedenen Ländern zu tun. Als Sportfan meckerte das Ego zwar etwas, aber mein Nein ist abgeschickt. Empfehlen kann ich aktuell noch die letzte Folge vom MillernTon. Oke ist zu Gast und es wird ausführlich über Under Armour geredet. Nebenbei hat Oke ein paar „nette“ und richtige Worte zu dem Umgang der Boulevardmedien mit dem Under Armour-Deal gefunden. Zur Folge geht es hier lang: MillernTon – Folge 25
Am Samstag nach der Länderspielpause geht es dann nach München. Als Zweiter gegen den Vorletzten. Wir kennen alle das Drehbuch. Vielleicht ist es dieses Jahr ja anders. Ein Arbeitssieg bei 1860? Träumen ist drin! Ich habe bei bwin auf uns gesetzt (#Spiegelneuronen).

Nice Guys Sankt Pauli //flippa

Es schrieben auch:
Übersteiger-Blog: 14.Spieltag (H) – ForThyna Düsseldorf
Stefan Groenveld-Blog: Vier gewinnt
Magischer FC: Wie im Rausch
SouthEndScum: Thy reigns surpreme!!
KleinerTod: Wenn alles zusammenkommt…