#senfdazu33

FC St. Pauli – Karlsruher SC 5:0

Wow! Das erste Mal seit Monaten, dass ich wieder im Stadion bin und dann solch eine Überraschung! Mein Exil in Berlin fristend, war ich seit Anfang dieser Saison nur wenige Male am Millerntor und in diesem Jahr noch gar nicht und habe darüber hinaus auch nicht viel erwartet. Aber genau, wie Nick Hornby und seine Gruppe vor Spielen von Cambridge United Zuckermäusen die Köpfe abbissen und sie auf die Newmarket Road spuckten, ist der Fußballfan an sich sehr abergläubig, sodass ich von nun an immer und unabhängig vom Wetter mit frisch geschnittener Glatze, Seemann-Mantel, Wollmütze, Hosenträgern und aus Lissabon kommend zum Spiel gehen werde, um das Furiosum vom Montag wieder zu erleben.

Die erste Halbzeit war sicherlich kein Triumph der Fußballkunst, dennoch zeigte St. Pauli einen leichten Vorteil, nicht zuletzt durch das Tor zur 1:0-Führung durch Möller Daehli, nachdem ich vergeblich—und falsch liegend—Cenk Sahin zugerufen hatte, er möge doch bitte den Ball abgeben, worin er mich durch einen großartigen Lauf über den rechten Flügel widerlegte und er nur durch den Pfosten aufgehalten wurde.

In der zweiten Halbzeit drehte St. Pauli richtig auf, der KSC war nun kaum noch aktiv am Spielgeschehen beteiligt und versuchte anscheinend nur noch, das Unvermeidliche zu verhindern—vergeblich. Nach einem Hattrick von Bouhaddouz und einem weiteren Treffen von Sobota konnten wir so zum 5:0-Endstand auftrumpfen. Erneut: WOW! Meine Erinnerung ist in dieser Hinsicht sehr löchrig, aber wann haben wir das letzte Mal so hoch gewonnen? Ernsthaft, weiß das jemand? Irgendjemand? Und ich meine jetzt nicht die Vorbereitungsspiele gegen Vfl Grünhof-Tesperhude und ihresgleichen, sondern Liga oder Pokal!

Zum Schluss gab es noch eine unschöne Szene, als die Karlsruher Fans ihre Mannschaften ausbuhten, als diese sich verabschieden wollte. Immerhin eine nette Geste, dass stattdessen sich St. Pauli-Fans vom KSC gebührend und ironiefrei verabschiedeten.

Nice Guys Sankt Pauli //josy


1 Antwort auf „#senfdazu33“


  1. 1 Frodo 02. März 2017 um 11:09 Uhr

    Also bitte… 5:0 ist doch ein Standard-Ergebnis, zuletzt bekanntlich 2012 gegen Paderborn, am 34.Spieltag :)
    Höher allerdings ist dann schon etwas her, das war ein 6:1 gegen den TuS Koblenz.
    (Und noch höher müsste ich jetzt auch nachschauen.)

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben + zwei =